About me

Die Liebe zu alten Beständen und Antiquitäten habe ich durch meinen Vater vermittelt bekommen. Der Wunsch, Schönes, Altes und Wertiges erhalten zu wollen, scheint bei mir in jeder einzelnen Körperzelle verankert zu sein. Hinzu kommt die Inspiration durch die Dinge selbst, die in mir eine schlummernde Kreativität entfachen.

 

„Die Armbänder sind so individuell und besonders,
wie die Menschen, die sie tragen mögen."

Als gelernter Galerist, Diplom Kunsttherapeut und Erzieher ist mein Leben von zwischenmenschlichen Kontakten und der klassischen- bis zur modernen Kunst geprägt. Menschen und Kunst interessieren mich. Des weiteren inspirieren mich Orte und meine schon seit Kindheit sehr ausgeprägte Wahrnehmung für Stimmungen und Atmosphären. Ich denke, das spiegelt sich auch in meinen Armbändern wieder. Die Armbänder sind so individuell und besonders, wie die Menschen, die sie tragen mögen.

Ich liebe alte, wertige Bestände, hergestellt in Zeiten, in denen das Augenmerk mehr auf Schönheit und Beständigkeit lag und weniger auf Profit und Konsum ausgerichtet war. Die Zeiten und der Geschmack haben sich vielleicht verändert, aber nicht die Qualität der Schmuck- und Halskettenbestandteile, die in der damaligen, ursprünglichen Kombination in der heutigen Zeit keinen Anklang mehr finden.

Deshalb fühle ich mich zum Objet trouvé so hingezogen… Es ist alles bereits da! Es muss nur gefunden, gewürdigt, vorsichtig auseinandergenommen, sortiert und neu kombiniert werden. Alte, hochwertige Materialien erstrahlen so in neuem Glanz.

Fragt man ein in die Jahre gekommenes Ehepaar bei Ihrer Goldenen Hochzeit nach dem Geheimnis ihrer nach wie vor liebevollen Beziehung, bekommt man zur Antwort: „Wissen Sie, wir stammen beide aus einer Zeit, in der Dinge noch repariert wurden… und nicht gleich weggeworfen.“